Luftmessstation Hamburg-Stresemannstraße

Hamburger Luftmessnetz – Messstationen – FHH

vergrößern Messstation Hamburg-Stresemannstraße Luftmessstation Hamburg-Stresemannstraße (Messung seit 1991, Foto: 2017) (Bild: Institut für Hygiene und Umwelt)

Messbeginn: 24.10.1991
Messende: -

Internes Stationskürzel: 17SM
EU-Kennung: DEHH026

Standort (Gauß-Krüger-Koordinaten):
geographischer Rechtswert: 3563515
geographischer Hochwert: 5937024
Standort (UTM32):
Ostwert: 563414
Nordwert: 5935091
Standort (Dezimalgrad):

geographische Breite: 53.560862
geographische Länge: 9.957387

Beschreibung:
Stresemannstraße
In der Straßenschlucht vor Haus Nr. 95

Bezirk: Altona
Stadtteil: Altona-Altstadt
Höhe über NN: 20 m
Messhöhe über Grund - Gase: 1,7 m / 4,0 m
Messhöhe über Grund - Partikel: 3,5 m
Stationsumgebung: Städtisches Gebiet
Art der Station: Verkehrsstation

Messkomponenten:

MessbeginnMessendeMessgerät
NO (1,7 m)28.10.1991-Horiba
APNA-370
NO2 (1,7 m)28.10.1991-Horiba
APNA-370
NOx (1,7 m)12.12.1994-Horiba
APNA-370
Feinstaub PM10
(3,5 m)
20.11.2000-Thermo Scientific
TEOM 1405-F
NO (4,0 m)27.10.2015-Horiba
APNA-370
NO2 (4,0 m)27.10.2015-Horiba
APNA-370
NOx (4,0 m)27.10.2015-Horiba
APNA-370
CO (1,7 m)
28.10.1991
07.03.2014

Benzol (1,7 m)
30.04.1996
06.03.2014

Toluol (1,7 m)
30.04.1996
06.03.2014

m-Xylol (1,7 m)
30.04.1996
06.03.2014

O3 (1,7 m)
03.06.2010
10.04.2012

Ruß (EC) (3,5 m)
14.01.1997
25.02.2010

SO2 (3,5 m / 1,7 m)24.10.199101.04.2008
Gesamtstaub TSP (3,5 m)24.10.199114.01.1997
CnHm (1,7 m)14.11.199112.01.1994
NO (0,8 m)01.12.199212.01.1994
NO2 (0,8 m)01.12.199212.01.1994
NO (3,5 m)
24.10.1991
30.11.1992

NO2 (3,5 m)
24.10.1991
30.11.1992

Beurteilung der Station für das vergangene Jahr an den EU-weiten Grenzwerten.

Zu den aktuellen Daten der Luftmessnetz-Station Hamburg-Stresemannstraße.

Zu den archivierten Daten der Luftmessnetz-Station Hamburg-Stresemannstraße.

Bemerkungen:

Um Erfahrungen mit Messungen an verkehrsreichen Strassen zu sammeln, wurden zu Beginn der Messung in der Stresemannstraße für die Stickstoffoxide zeitweilig Messungen in unterschiedlichen Messhöhen durchgeführt. Die Standardmesshöhe in 1,7 m ("Nasenhöhe") wurde für jeweils rund ein Jahr lang um Messungen in 0,8 m Höhe und 3,5 m Höhe ergänzt.

Im Oktober 2015 wurde dann wieder zusätzlich zu der langjährigen Standardmessung  für Stickstoffoxide in 1,7 m Höhe über Grund ("Nasenhöhe") ein zweites Stickstoffoxid-Messgerät eingebaut, das die Stickoxide in 4,0 m Höhe über Grund misst. Die Daten werden zusätzlich zu der bisherigen Messreihe veröffentlicht.

vergrößern Luftmessstation 17SM Stresemannstraße Luftmessstation Hamburg-Stresemannstraße (Foto: 2010) (Bild: Institut für Hygiene und Umwelt)

  vergrößern Messstation 17SM Stresemannstraße Luftmessstation 17SM Hamburg-Stresemannstraße (Foto: 2010) (Bild: Institut für Hygiene und Umwelt)